Mein perfektes Frühstück

Seit Ewigkeiten mein absolutes Lieblingsfrühstück und macht satt für den ganzen Vormittag 🙂 – nachdem ich langsam etwas mit dem Gewicht runter sollte – bald gehts nach Kroatien mit Istriabike und bei den Höhenmetern zählt jedes Kilo 😉 – heißt es wieder etwas auf die Ernährung zu achten.

Was alles so drinnen ist? Reihenfolge nach Zugabe 🙂

250g Magertopfen, Zimt, frisch geriebener Kurkuma und viiiiel Ingwer, Zimt, Sonnenblumenkerne, Nüsse, (zerkleinerte) Kürbiskerne, Rosinen und obendrüber gut Leinöl – das vermischen und fertig – geht schnell, schaut nicht besonders aus – schmeckt aber geil 🙂

Ingwer: Gingerol kann Muskelkater und Muskelschmerzen reduzieren, unterstützt das Immunsystem und stabilisiert den Magen

Kurkuma: Curcumin kann dem Körper helfen die trainingsbedingten Entzündungsreaktionen zu kontrollieren. Ausserdem unterstützt es die Regeneration – da öllöslich das Leinöl (unter anderem).

Zimt: Entzündungshemmer, hilft den Blutzuckerspiegel zu senken

Leinöl: Omega-3 reichstes Öl

Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Nüsse: Magnesium-, Chrom-, Bor-, Glutamin-, Argininreich

Rosinen: hauptsächlich weils gut dazupasst und mir schmeckt 🙂

Vor der Zugabe der Nüsse und Kerne

Miteinander – das macht einfach mehr Spass

Ich werde nun in Zukunft einige Publikationen und Beiträge hier teilen/diskutieren, die ich selber – so weit als möglich – auch ausprobiere und damit gute Erfahrungen gemacht habe.

Tag 1: https://physoc.onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1113/JP272881?fbclid=IwAR2xErrnXI5BxZfrP_yMqZsC3F91ygAQJFmWI0bTG6qTI7Nbnl7ETtw8bpk

Selbst einige Zeit angewendet und ausprobiert – aktive Regeneration hat bei mir immer am Rad stattgefunden – 10-15′ bei eta 80-100 Watt .. manchmal auch etwas mehr .. je nach Gefühl – damit bin ich bisher immer recht gut gefahren!

Fragen? Einfach unten – oder schreibt mir 😉